home >> Software >> Newsleecher Anleitung

Newsleecher Anleitung

Hier können Sie den Newsleecher herunterladen.

 

Newsleecher ist ein Newsreader, der speziell für die Binaries des Usenet entwickelt wurde. Es kann zu mehreren Servern gleichzeitig Verbindung aufnehmen und damit superschnelle Downloads ermöglichen.

 

Wertvoll wird er vor allem durch die einfach zu bedienenden Filterfunktionen und die komfortable Killfile-Funktion. Per Killfile können sowohl Begriffe aus dem Betreff eines Postings als auch einzelne Poster herausgefiltert werden. Da sich im Usenet auch haufenweise Spammer tummeln, ein unverzichtbares Feature.

 

Nach Download und Installation tragen Sie die Zugangsdaten Ihres Providers ein, die Sie per E-Mail erhalten haben.

 

Klicken Sie auf: Add New Server

 

 

Tragen Sie die Zugangsdaten Ihres Providers ein, die Sie per E-Mail erhalten haben. Den Server Nickname können Sie selbst vergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die Felder für User und Passwort werden erst aktiv, wenn Sie dieses Häkchen gesetzt haben.
Als nächstes stellen Sie die Verbindung zum Server her.

 

 

 

Klicken Sie auf den Button connect. Sind die Zugangsdaten korrekt eingetragen, wird die Verbindung aufgebaut,

 

erhalten Sie statt dessen eine Fehlermeldung, sehen Sie noch einmal in der E-Mail mit den Zugangsdaten nach. Vielleicht haben Sie ja versehentlich die Zugangsdaten für die Webseite Ihres Providers angegeben.


Holen Sie sich nun die Liste der auf dem Server verfügbaren Gruppen. Sind alle Gruppen geladen, geht es an die Auswahl der Gruppen.

 

 

Das ist die Liste der auf diesem Server verfügbaren 60 156 Newsgroups. Indem Sie Suchbegriffe in den Name Filter eintragen, können Sie die Auswahl einengen.

 

 

232 Gruppen wurden mit dem Suchbegriff German gefunden. Die Poplularity zeigt die Anzahl der Postings in den einzelnen Gruppen. Per Rechtsklick können Sie Groups abonnieren.

 

Durch einen Klick auf wechseln Sie zur Ansicht der abonnierten Gruppen:

 

 

Wechseln Sie in eine der abonnierten Gruppen,

dann ist da zunächst alles öd und leer.

 

 

Weiter zur Seite 2

Zurück zur Usenet-Software.