home >> Uploads in das Usenet >> Seite 2

Uploads in das Usenet Seite 2

Das Usenet ist ja eigentlich nicht für Binärdateien gedacht. Das Posting, das ich gerade in 50 MB große Teile aufgesplittet habe, wird während des Uploads noch weiter zerlegt werden in einzelne Segmente à 3000 Zeilen.

 

Wenn eines dieser Segmente verloren gehen sollte oder auch nur beschädigt wird auf seinem langen Weg durch das Usenet, ließe sich die Datei nach dem Download nicht mehr entpacken. Doch da können wir vorsorgen.

 

Quickpar erstellt Sicherungsdateien, mit denen verlorene oder beschädigte Dateiteile wieder hergestellt werden können. Obwohl Quickpar für das Usenet entwickelt wurde, lassen sich damit auch Dateien sichern, die auf CD oder DVD archiviert werden.

Sicherungsdateien mit Quickpar erstellen.

Ich rufe Quickpar auf. Sicherheitshalber habe ich die Originaldatei, die ich nun nicht mehr für die weitere Vorbereitung des Uploads brauche, aus dem Upload Ordner entfernt. Würde ich die nämlich versehentlich mitsichern, wäre die Wiederherstellung des beschädigten Downloads unmöglich. Beim ersten beschädigten RAR-Archiv würde das Entpacken abbrechen, doch Quickpar könnte auch nicht mehr wieder herstellen, weil ja genau die Originaldatei sebst fehlt.

 

Deshalb niemals die Originaldatei nach dem Splitten mitsichern. Nie, Nie, Nie!!!

 

 

Per Drag & Drop oder über den Button "Dateien hinzufügen" weise ich Quickpar die zu sichernden Dateien zu.

 

 

Die Voreinstellungen kann ich im Wesentlichen so lassen. Doch nehmen Sie das Häckchen bei "Dateien aufteilen" raus.15,35% sollten reichen, stärker wird ein Posting praktisch nie im Usenet beschädigt. Auch die Voreinstellung "variabel (maximal so groß ...") kann ich belassen. Das verhindert, dass eine der Sicherungsdateien größer als 50 MB wird. Es gibt inzwischen zwar etliche Newsserver, die auch 500 MB große Dateien akzeptieren, aber eben nur einige. Will ich, dass das Posting auf allen Newsservern weltweit gespiegelt wird, sollte ich mich an die Konventionen halten. Maximal 50 MB für eine einzelne Datei.

 

Mit einem Klick auf "Erstellen" beginnt QuickPar seine Arbeit.

 

 

QuickPar ist fertig.

 

 

Da sind sie nun, die Sicherungsdateien. Mit einem Doppelklick auf eine der PAR2 Dateien überprüfe ich das ganze nochmal, es ist alles in Ordnung. Dieselben Schriite wiederhole ich für die Linux Version von Open Office. Damit sind dieVorbereitungen abgeschlossen, nun kann der eigentliche Upload beginnen.

 

Damit es etwas übersichtlicher bleibt, geht es zum Upload eine Seite weiter.

Uploads in das Usenet Seite 1 >> Seite 2 >> Seite 3>> Seite 4